Wetter News von wetter.com

Allgemeine Wetterlage

In der Nacht zum Freitag im Norden dichte Bewölkung mit Regen, im Verlauf in die Mitte verlagernd. Dahinter wieder auflockernde Bewölkung. Im Süden gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefsttemperaturen 13 bis 7 Grad. An der Nordsee sowie nach vorübergehender Windabschwächung auch wieder an der Ostsee windig bis stürmisch. Am Freitag in einem Streifen vom Westen bis zur Neiße anfangs dichte Bewölkung, langsam südwärts verlagernd und ab den Mittagsstunden auflockernd. Dabei vor allem in Südbrandenburg und Mitteldeutschland etwas Regen. Im Norden und Nordosten bei wechselnder Bewölkung mit zeitweiligen Auflockerungen Schauer, vor allem im Küstenumfeld auch einzelne Gewitter mit Sturmböen. Dort Höchstwerte zwischen 15 und 18 Grad, ansonsten 18 bis 24 Grad. In der Nord- und Nordosthälfte frischer West- bis Nordwestwind mit starken bis stürmischen Böen, sonst meist nur mäßiger Wind. An der See und mit Ausnahme des Südwestens auch im höheren Bergland Sturmböen. In der Nacht zum Samstag im Norden stark bewölkt mit Schauern, an den Küsten auch einzelne Gewitter. Auch an den Alpen aus zunehmend dichten Wolken Regen. Sonst teils wolkig, teils gering bewölkt und meist trocken. Tiefstwerte 12 bis 3 Grad. Im Nordosten weiter windig, an den Küsten Sturmböen aus Nordwest.

Wetter-Überblick Deutschland für den 27.05.2022

Norden: wechselhaft 10 °C/15 °C
Westen: wechselhaft 12 °C/18 °C
Süden: wolkig 10 °C/21 °C
Osten: wechselhaft 13 °C/17 °C

Wetterwarnungen für Deutschland

Wetterwarnungen für Deutschland.

 

Aktuelles zum Thema Nachrichten

Nach Raketentests: US-Antrag auf schärfere Sanktionen gegen Nordkorea scheitert

Schleuse nach acht Monaten fertig: Wasserweg wieder frei

Nach acht Monaten Sperrung sollen Hobbykapitäne und Wassertouristen ab Freitag wieder freie Fahrt zwischen Berlin und Mecklenburg haben. Bei Fürstenberg wird am Vormittag (11.00 Uhr) feierlich die neu gebaute Schleuse Steinhavelmühle in Betrieb genommen. Das teilte das zuständige Wasserstraßenneubau

 

 

        

Ablauf des Lehrgangs und der Prüfung
                    

        

Der Lehrgang umfasst sechs Themengebiete, die da lauten :

"Allgemeine Fischkunde"

"Spezielle Fischkunde"

"Gewässerkunde"

"Fischfang und Gerätekunde"

"Natur-, Tier- und Umweltschutz"

"Fischereirecht"

 

Vor jedem neuen Unterrichtsthema wird das vorangegangene wiederholt, so dass Teilnehmer, die nicht jeden Unterrichtstermin wahrnehmen können, den Stoff trotzdem bekommen.


Vor der praktischen Prüfung wird eine Prüfungsvorbereitung durchgeführt.

 

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen.    

Eine praktische Prüfung, bei der die Kenntnis über Angelgerät, Fische und der Umgang mit dem Angelgerät geprüft werden und die schriftliche Prüfung.


Die schriftliche Prüfung beinhaltet 60 programmierte Fragen, zu deren Beantwortung jeweils drei mögliche Antworten vorgegeben werden, von denen aber nur jeweils eine richtig anzukreuzen ist.

 

 


            

 

   

Lehrgangsmaterial
                    

        

Unterrichtsmaterial wird nicht benötigt, da man im Laufe des Lehrgangs ein Buch mit Lernstoff erhält.

Literaturempfehlungen werden hier nicht gemacht. Wer sich ein Buch zum Thema Fischerprüfung zulegen möchte, wird in Buchhandlungen oder im Internet auf jeden Fall fündig.

 

Da die Prüfungsausweise ein Passbild enthalten, muss jeder Teilnehmer rechtzeitig, vor der praktischen Prüfung, ein biometrisches Passbild ohne Rand abgeben.
Es darf sich dabei nicht um ein selbstklebendes Bild handeln.